Home
Persönlich
Services
BLOG
Toolbox
Magic 7
Field Guide
Kontakt
Performance Quick-Check
Impressum & Datenschutz
© 2006-2019, Jörg A. Stryk
Services
Für folgende Herausforderungen - national & international - stehe ich zur Verfügung:
  • Performance Troubleshooting
    • Analyse von System-Schwachstellen ("Bottlenecks")
    • Optimierung der Datenbankserver-Leistung (Proprietäre DB und MS SQL Server™ DB)
    • Optimierung der Indexverwaltung mit MS SQL Server™, inkl. SIFT/VISFT (Sum-Index-Flowfield-Technology) Strukturen
    • Optimierung von Sperrmechanismen, sowie Ursachenfindung und Vermeidung von "Deadlocks"
    • Installation der "NAV/SQL Performance Toolbox" - gratis! - im Workshop enthalten!
  • Beratung und Unterstützung im Rahmen der Einführung von Microsoft® Dynamics™ NAV in allen Projektphasen
    • Systemkonzeption, Prozessgestaltung und -optimierung
    • Integration von externen Komponenten, Applikationen, etc.
  • Unterstützung im Rahmen der Programmierung in NAV
    • Programmierung mit C/SIDE™ & C/AL™
    • Design von Schnittstellen
    • Qualitätsprüfung und Optimierung des C/AL™ Source Codes
  • Schulung/Coaching von Administratoren und Entwicklern - vor allem auch Dynamics Partnern!
  • U.v.m. ... Weiteres auf Anfrage!
Mit meinem Angebot wende ich mich nicht nur an NAV Nutzer; gerne unterstütze ich auch MBS/MS Dynamics Partner im Rahmen ihrer NAV Projekte oder bei internen Workshops und Schulungen!
Referenzen
Nun, wenn Sie mit einem Problem zum Arzt gehen, dann möchten Sie vielleicht auch nicht, dass Sie dieser auf seiner "Referenzliste" veröffentlicht ...

Bisher habe ich mehr als 700 Projekte begleitet, so daß ich zu behaupten wage, der erfahrenste NAV/SQL Troubleshooter zu sein!

P.S.: Und was so mancher "Mitbewerber" auf seiner Webseite als Referenzkunden ausweist, entspricht nicht unbedingt den Tatsachen. Denn viele Kunden haben Ihren Troubleshooter bereits gewechselt, wie auch die (vormals teuer bezahlte) Tuning-Software ...
Los geht's
FAQ: Wie gehen wir vor, um ein [NAV]SQL System zu optimieren?

Nun, eine erste Analyse findet i.d.R. per Fernwartung/AnyDesk statt, in der wir im Prinzip so vorgehen:
  1. Grundlegendes Assessment des SQL Server (wir benötigen Zugang zur Maschine mit 100% Rechten); ggf. der NST
  2. Ggf. Vorbereitung von Konfigurationsänderungen; Umsetzung gem. Absprache
  3. Auswertung diverse SQL Caches – es ist daher dringend angeraten, den SQL Server bis zur Session NICHT neu zu starten, da sonst wertvolle Daten verloren gehen!
  4. Ggf. Implementierung erster Optimierungen (in Absprache) auf Basis von 3.
  5. Installation „SSI Performance Toolbox
  6. Ggf. Überprüfung/Anpassung Backup-Strategie, Systemwartung & Sonstiges
  7. Einrichtung von Messungen (auf Basis von 5.), die dann im Nachgang ausgewertet werden können
Eine solche Initial-Session dauert i.d.R. 3 bis 4 Stunden; dann hängt es letztlich von Art & Umfang der gefundenen Probleme ab …
In den meisten Fällen kann man schon während dieser ersten Session ein solides Maßnahmenpaket verabschieden, mir dem schon sichtbare Erfolge erzielt werden!

Im folgenden die Aufzeichnung eines Vortrages, den ich auf den NAV TechDays 2015 in Antwerpen präsentiert habe. Hier soll ein Eindruck vermittelt werden, welchen Herausforderungen wir uns in Bezug auf "Tuning & Troubleshooting" stellen müssen; und wie wir die einzelnen Themen anpacken können: